Erst sportlich, dann immer sportlicher! Jedoch nicht ohne unseren Darm!

Erst sportlich, dann immer sportlicher! Jedoch nicht ohne unseren Darm!

1. April 2021 | SPORT PRO-SUPPORT

Regelmäßige, moderate Bewegung zahlt sich aus. Sportarten wie Radfahren, Schwimmen, lockeres Laufen oder Walken sind ideal, um unseren Körper etwas Gutes zu tun. Nimmt der Ehrgeiz jedoch stetig zu und wir möchten uns immer mehr herausfordern, dürfen wir nicht auf unsere Darmgesundheit vergessen.

Denn bei körperlicher Anstrengung mit hoher Intensität wird der Blutdruck sowie der Herzschlag erhöht und die Arbeit der Verdauungsorgane gehemmt. Durch den dabei entstehenden Stress weiß man mittlerweile, dass Verdauungsstörungen begünstigt werden können.

 

Intensiver Sport fordert unseren Darm heraus

Die Rolle des Magen-Darm-Trakts bei körperlicher Belastung wird oft unterschätzt. So spielt er doch eine wichtige Rolle in der Energieversorgung, im Elektrolyt- und Wasserhaushalt, sowie in der Immunabwehr.

Die gewichtige Bedeutung eines gesunden Darms zeigt sich vor allem im Ausdauersport. Schneller, höher, weiter! Je mehr man sich am persönlichen Limit bewegt, desto mehr stellt sich der Körper auf den „Wettkampf“ ein. Alle Vorgänge im Körper konzentrieren sich in erster Linie auf die Energiebereitstellung der Muskulatur und alle übrigen Systeme, wie eben zum Beispiel die Verdauung, werden auf ein Minimum reduziert und im Extremfall gar auf Notbetrieb geschaltet. Viele Wettkampfsportler, wie Marathonläufer oder Triathleten, haben nicht selten mit Magenproblemen zu tun und mussten selbst schon negative Erfahrungen damit machen. Es ist kein Zufall, wenn in einem Wettkampf der Magen rebelliert.

Athleten beschäftigt der Darm daher meist sehr, da diese Beschwerden wohl am häufigsten dafür verantwortlich sind, dass ein Sportler seine Leistungsfähigkeit nicht abrufen kann. Und sollten Magen-Darm-Beschwerden dann auch noch chronisch werden, kommen die Athleten erst gar nicht in die Situation, Höchstleistungen vollbringen zu können.

 

Ein gesunder Darm – wichtig für die Leistungsfähigkeit im Sport!

Man muss seine Grenzen überschreiten, um besser zu werden. Das ist auch richtig, jedoch sind bestimmte präventive Maßnahmen, sowie die Regeneration für den Körper mindestens genauso wichtig, um sich weiterzuentwickeln. Darauf vergessen jedoch viele!

Wie wichtig ein gesunder Darm für den Körper ist, zeigen neueste Erkenntnisse: 141 internationale Studien belegen, dass sowohl bereits nach kurzen sportlichen Belastungen bei hoher Intensität als auch bei langem Ausdauertraining der Darm undicht wird. Man spricht hier mittlerweile von Leaky-Gut (undichter Darm).

Beim Leaky-Gut gelangen leistungsmindernde Giftstoffe und Krankheitserreger über die löchrige Darmwand in den Körperkreislauf. Dort können sie unterschiedlichste Beschwerden verursachen und vielfältige Symptome auslösen, da die Verdauung Einfluss auf nahezu alle Funktionskreisläufe des Körpers hat. Neben Durchfall und Blähungen, die eindeutig dem Magen-Darm-Trakt zuzuordnen sind, ruft das Leaky-Gut Syndrom auch ganz andere unspezifische Symptome hervor. Das permanente Eindringen schädlicher Stoffe in den Organismus bringt das Immunsystem an seine Grenzen. Die körpereigene Entgiftung in der Leber läuft auf Hochtouren. Der Betroffene fühlt sich müde und schlapp, seine Leistungsfähigkeit sinkt.

 

Ein Natur-Mineral kann bei Darmproblemen helfen

Jeder richtige Sportler weiß nun, was das für seine Leistungsfähigkeit bedeutet! Es ist höchste Zeit, etwas dagegen zu tun.

Abgesehen von der wichtigen Regeneration nach dem Sport kann auch ein Natur-Mineral unterstützend helfen. Es handelt sich um den einzigartigen PMA-Zeolithen, das natürliche, intelligente Vulkanmineral! Mithilfe der Einnahme kann die Darmwandfunktion und damit die Schutzbarriere des Körpers vor Fremdstoffen gestärkt werden. Zusätzlich bestätigen weitere Studien, dass Entzündungen gemildert und die Wirkung von Probiotika verstärkt werden kann. Des Weiteren bindet das Natur-Mineral PMA-Zeolith bestimmte Schadstoffe (wie Blei, Arsen, Cadmium, Chrom, Nickel und Ammonium) im Magen-Darm-Trakt und reduziert die Belastung durch deren natürliche Ausleitung. Im Austausch gibt der PMA-Zeolith außerdem gleichzeitig seine bereits enthaltenen Mineralstoffe und Spurenelemente (wie Magnesium und Calcium) an den Körper ab. Durch diese selektive entgiftende und reinigende Wirkung, kann nicht nur die Schutzbarriere der Darmwand wieder gestärkt, sondern auch in weiterer Folge das Immunsystem unterstützt und Organe entlastet werden. Die Leistungsfähigkeit des Körpers steigt!

Generell gilt: Genießen Sie mehr persönliche Leistungskraft, Vitalität und Wohlbefinden durch eine bewusste Entlastung des Körpers und eine Unterstützung der Darmgesundheit.